Klimaschutzkonzept

Klimaschutz in Dossenheim

Mit der Unterstützung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und dem Projektträger Jülich hat die Gemeinde Dossenheim unter dem Förderkennzeichen 03KS5063 ein integriertes Klimaschutzgutachten erstellt. Mit der Umsetzung war die KliBA, Klimaschutz- und Energieberatungsagentur Heidelberg-Rhein-Neckar-Kreis beauftragt.

Klimaschutzkonzept
(2,9 MB)

Ziele des Klimaschutzkonzeptes

Ein integriertes Klimaschutzkonzept zielt darauf ab, Klimaschutz und Energieeinsparung in die kommunalen Umweltschutzaktivitäten und alle relevanten Entscheidungsprozesse zu integrieren sowie konkrete Maßnahmen zur Erreichung beschlossener kommunaler Klimaschutzziele zu benennen. Die Gemeinde Dossenheim will auf der Basis dieses Konzeptes ihren Teil dazu beitragen, dass die von Deutschland eingegangenen internationalen Minderungsverpflichtungen im Klimaschutz (40 % Minderung der Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2020, 80 bis 95 % bis 2050) auch erreicht werden können.

Inhalte und Betrachtungsweise

Im Rahmen der Erstellung des integrierten Klimaschutzkonzeptes wurden alle energieverbrauchsrelevanten Bereiche in Dossenheim betrachtet. Dazu gehören neben den kommunalen Liegenschaften die privaten Haushalte, Gewerbe und Industrie sowie Verkehr.
Mit einer Energie- und CO²-Bilanz wurde die IST-Situation der genannten Bereiche erfasst und darauf aufbauend vorhandene Potenziale zur Verringerung der CO²-Emissionen anhand verschiedener Szenarien aufgezeigt.
Über Gespräche mit lokalen Akteuren und mit einem öffentlichen Workshop wurden das Wissen und die Interessen der Dossenheimer Bürgerschaft zum Thema Klimaschutz in Dossenheim erfasst und ergänzt um Expertenvorschläge in ein Maßnahmenpaket umgesetzt. Dieses zeigt konkrete lokale Handlungsansätze für den Dossenheimer Beitrag zur Erreichung der gesetzten lokalen, nationalen und internationalen Klimaschutzziele auf.
Die regelmäßige Fortschreibung der CO²-Bilanz in den kommenden Jahren und jährlicher Abgleich von gesetzten und erreichten Zielen ist ein wirksames Instrument zur kontinuierlichen Erfassung der Fortschritte.

Weitere Informationen zum Klimaschutz und der Förderung des BMU erhalten Sie unter:
http://www.bmu-klimaschutzinitiative.de und http://www.ptj.de/klimaschutzinitiative.de.